Bildung Gesellschaft Werbung

Musik: Einfach selber musizieren

Musik liegt in der Luft, immer und überall! Auf dem Weg zur Arbeit, auf dem Pausenhof, in Kaufhäusern und Festzelten, ebenso wie beim allabendlichen Feierabend und sogar unter der Dusche. Modernen tragbaren Mp3-Player ist es zu verdanken, dass zu jeder Zeit und an jedem Ort Musik abgerufen und  genossen werden kann. Die Kehrseite der Medaille ist aber, dass die permanente Verfügbarkeit der Konservenmusik die Lust auf das Musizieren immer mehr schmälert. Dabei kann das selber Musizieren viel unterhaltsamer und erholsamer sein. Auch vermeintlich unmusikalische oder talentfreie Musikliebhaber können unter geeigneter Anleitung das Beherrschen eine Instrumentes oder das Singen rasch erlernen. Wer im Freundes- oder Familienkreis keine Vorbilder oder Lehrer findet, ist in Musikschulen bestens aufgehoben.

Melodien für die Seele

Man muss es einfach selber erlebt haben: Ein paar Minuten auf der Gitarre, dem Klavier oder sonst einem Instrument spielen führt dazu, dass der Alltagsstress abgelegt wird und der Körper zur Entspannung kommt. Schon seit Anbeginn der Menschheit arrangieren Menschen Geräusche im Takt und nutzen diese Musik als Unterhaltung und optimales Ritual zum Relaxen. Wer musiziert, lebt Gefühle aus, die im beruflichen oder familiären Alltag nur all zu häufig unterdrückt werden. Mit Musik können Aggressionen abgebaut, Trauer bewältigt und Freude untermauert werden. Nicht selten kann selber Musik machen einen teuren Therapeuten ersetzen.

Musik schafft Freunde

Musik machen eignet sich natürlich auch wunderbar zum Aufbau und zur Pflege sozialer Kontakte. Ob als rockende Schulband, geselliger Männerchor oder künstlerisches Ensemble. Musik führt Menschen zusammen, unabhängig davon, woher sie kommen, was sie beruflich machen oder an was sie Glauben. Menschen, die sonst nie zueinander finden würden, entwickeln durch das gemeinsame Musizieren Bekanntschaften und Freundschaften weit über die Musikstunden hinaus.

Jeder kann musizieren

Jeder Mensch kann Musizieren. Wer nicht das Glück hat, in einer musikalischen Umgebung aufgewachsen zu sein, kann in Musikschulen Gesang oder das Spielen von Instrumenten erlernen. Dabei spielt das Alter überhaupt keine Rolle. So bietet die Musikschule Hamburg beispielsweise für Senioren über 60 Jahre spezielle erfahrene Musiklehrer an. Auch für verspielte Kinder, rockende Jugendliche oder gefühlvolle Erwachsene gibt es spezielle Programme in den Musikschulen der Republik. Ein Blick in das Telefonbuch verrät sofort den Kontakt zur nächsten örtlichen Musikschule. Man muss sich einfach nur trauen. Es lohnt sich bestimmt!

Follow on Bloglovin

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.