Mann über Bord: Eine lustige Kreuzfahrt in der Komödie Kassel

Mann über Bord: Eine lustige Kreuzfahrt in der Komödie Kassel
Kennt Ihr den Unterschied zwischen einer Witwe und einer Strohwitwe? Nein? Dann habt Ihr wohl die wundervolle Revue Mann über Bord in der Komödie Kassel verpasst. Ein atemberaubendes, temperamentvolles Bühnenstück mit bissigem Humor und mitreißender Musik, bei dem meine Lachmuskeln wieder einmal bis auf das Äußerste beansprucht wurden. Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können, ...

Weihnachtsmärchen in Kassel: Rotkäppchen – Oder wie dem Wolf ein Bär aufgebunden wurde

Weihnachtsmärchen in Kassel: Rotkäppchen - Oder wie dem Wolf ein Bär aufgebunden wurde
Und wieder einmal präsentiert die Komödie Kassel ein märchenhaftes und zugleich amüsantes Bühnenstück für große und kleine Theaterliebhaber. Das sehr frei nach den Märchen der Gebrüder Grimm interpretierte Weihnachtsmärchen Rotkäppchen – Oder wie dem Wolf ein Bär aufgebunden wurde entführt die Komödienbesucher in den Märchenwald und lässt sie das heitere Rotkäppchen (liebevoll gespielt von Ismeria ...

Moitao: Die Kunst der Hemisphären

Moitao: Die Kunst der Hemisphären
Wenn es um die kreative und persönliche Reise der aus Hongkong stammenden Künstlerin geht, kann man mit Fug und Recht behaupten, dass der Name Programm ist. Denn Moitao ist das Amalgam des französischen „moi“ und ihres chinesischen Spitznamens Atao. Und so ist es keine Überraschung, dass die Entstehung dieses Künstlernamens mit ihrer Entdeckung der westlichen ...

Ausstellungstipp: Max und Moritz in Frauenhand

Ausstellungstipp: Max und Moritz in Frauenhand
Mit einer eindrucksvollen und originellen weiblichen Interpretation des Max und Moritz- Werks läutet das Wilhelm-Busch-Geburtshaus das nahende Ende des Wilhelm Busch Jubiläumsjahr ein. Vom 22.11.15 bis 6.3.16 zeigt die Ausstellung Max und Moritz in Frauenhand – vier Illustratorinnen blicken auf die bösen Buben bemerkenswerte Interpretationen der 150 Jahre alten Lausbubengeschichten. Das Besondere an der Ausstellung ...

Karnevalskultur: Mehr Mut zu Kostüm und Kamelle

Karnevalskultur: Mehr Mut zu Kostüm und Kamelle
Ab heute geht sie wieder los, die fünfte Jahreszeit. Mit dem Beginn der Karnevalssaison heute um 11.11 Uhr wird das Leben wieder etwas bunter und lustiger. Sitzungen, Umzüge und Partys versüßen uns den Alltag bis Aschermittwoch am 18. Februar. Damit die für viele Narren schönste Jahreszeit auch ein unvergessliches Event wird, bedarf es aber ein ...

Rezension: Halbgötter von Matthias P. Gibert

Rezension: Halbgötter von Matthias P. Gibert
Mir großen Erwartungen habe ich mich auf den aktuellen Krimi von Matthias P. Gibert gestürzt. Das Cover und der Rückseitentext versprachen einen spannenden 14. Fall des Kasseler Hauptkommissars Paul Lenz. Doch leider hat der Ärzte-Krimi nicht ansatzweise das Niveau des zurückliegenden Falls. Mit Halbgötter hat Gibert leider kein sonderlich beeindruckendes Werk angeliefert. Zusammen mit seinen ...

Weihnachtstipp I: Kinderbücher von Barbara van den Speulhof

Weihnachtstipp I: Kinderbücher von Barbara van den Speulhof
Zugegeben, bis zum Heiligen Abend ist es noch hin. Wer aber zu Weihnachten besondere Büchergeschenke überreichen möchte, sollte sich jetzt schon Gedanken machen und auch abseits der Bestsellerlisten und hochglänzenden Werbeposter nach Büchern schauen. Und damit Ihr nicht ganz im Trüben fischen müsst, möchte ich Euch in loser Reihenfolge bis Heiligabend ein paar besondere Tipps ...

Rezension: Die Ehre der Zwölf von Andreas J. Schulte

Rezension: Die Ehre der Zwölf von Andreas J. Schulte
Mit dem rasanten Historienkrimi Die Ehre der Zwölf präsentiert Andreas J. Schulte einen imposanten Abschluss der Trilogie um den kaiserlichen Bevollmächtigten Konrad von Hohenstade. Wieder einmal stimmt das Paket aus spannender Handlung, historischem Hintergrund, politischer Brisanz und authentischen Protagonisten. Nachdem Konrad im zweiten Trilogieteil Die Spur des Schnitters durch Verrat und Intrigen eingekerkert und zum ...

Literaturnobelpreis 2015: Swetlana Alexijewitsch darf nach Stockholm

Literaturnobelpreis 2015: Swetlana Alexijewitsch darf nach Stockholm
*** EILMELDUNG *** Der diesjährige Literaturnobelpreis geht an die weißrussische Journalistin und Schriftstellerin Swetlana Alexijewitsch. Herzlichen Glückwunsch.

Rezension: Blonder Mond von Lars Winter (mit Skizzenbuch)

Rezension: Blonder Mond von Lars Winter (mit Skizzenbuch)
Dass ein stoisches ostfriesisches Gemüt und das impulsive sizilianische Leben kriminell gut zueinander passen können, wird in Lars Winters Kriminalroman Blonder Mond eindrucksvoll dargestellt. Wenn dann zu diesem Kulturmix zusätzlich wie in diesem Fall künstlerische Zuckerstückchen serviert werden, ist der Lesegenuss vollends befriedigt. Ein ganz persönlicher Fall Der Tod einer blonden Unbekannten während der Beerdigung ...