Bühnen Theater & Musical

Premiere: Rocky – das Musical

Ab dem 18. November 2012 fliegen auf der Bühne des Hamburger TUI Operettenhauses die Fäuste. Grund sind nicht künstlerische Differenzen zwischen den Theaterleuten, vielmehr findet die Weltpremiere des Musicals „Rocky – Das Musical“ statt. Damit neben der künstlerischen Qualität auch die sportliche Authentität gewährleistet ist, hat die produzierende Stage Entertainment als Co-Produzenten den Rocky Darsteller von 1976 Sylvester Stallone und die beiden Profiboxer Vitali und Wladimir Klitschko mit in den Ring geholt.

Vom Underdog zum Weltmeister

Den liebenswerten Boxer Rocky Balboa aus den Slums von Philadelphia, der durch Fleiss und Kampfeswille die Krone des Weltboxsports erkämpft, wird vom 36-jährige US-Amerikaner Drew Sarich verkörpert. An seiner Seite wird die 31-jährige Wietske van Tongeren aus den Niederlanden das einfache Mädchen Adrian spielen, um deren Liebe der Boxer Rocky genauso hart Kämpfen muss – aber mit anderen Mitteln -, wie im Boxring.

Authentität mit milieugerechter Musik

Neben der leidenschaftlichen und dramatischen Geschichte umd liebe, Leid und Schmerz wird das Musical natürlich durch musikalische Ohrwürmer geprägt. Rocky ohne die Filmmusiken und Welthits „Eye of the Tiger“, „Take You Back“ oder „Gonna fly now“ wäre undeckbar. Für zusätzlichen musikalischen Schlagabtausch sorgt der Oscar nominierte Broadway Komponist Stephen Flaherty, der unter anderem auch die Kompositionen für das Musical „Ragtime“ und den Zeichentrickfilm „Anastasia“ schrieb. Passend zum sozielen Milieu der Geschichte, soll die Musik durch Elemente aus Rock, Folk, R&B und Funk zu einer Strassenoper gestaltet werden.

Follow on Bloglovin

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Bewertung 3 Sterne aus 1 Meinungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.