Bücher Comics Menschen & Einflüsse

Streichkultur: Comicausstellung und Zeichenworkshop bei Wilhelm Busch

EndlichComicAbb120Für Comic-Zeichner und Comic-Liebhaber ist das Wilhelm-Busch-Geburtshaus in Wiedensahl seit je her eine beliebte Pilgerstätte. Aktuell lohnt sich ein Besuch der niedersächsischen Kleinstadt aber besonders. Zum 150jährigen Jubiläum der Max und Moritz – Streiche findet seit dem 14.09.2014 bis zum 25.5.2015 die Ausstellung „Endlich Comic!“ statt, bei der viele Werke aktueller und ehemaliger Preisträger und Preisträgerinnen der jährlich beim Erlanger Comic Salon verliehenen Max und Moritz Medaille zu bestaunen sein werden. Neben Werken von Ralf König (bekannt durch Der bewegte Mann) sind auch Werke der aktuell als beste deutschsprachige Comic-Künstlerin geehrten Österreicherin Ulli Lust und des Preisträgers für den besten deutschsprachigen Comic (Kinderland), dem Autor und Zeichner Mawil, vertreten.

Für Comic-Zeichner gibt es eine besondere Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung. Vom 23. bis 25. Januar 2015 findet  im Wilhelm-Busch-Geburtshaus  und im Altem Pfarrhaus Wiedensahl ein Comic-Workshop mit der Münchner Comiczeichnerin Barbara Yelin statt. Inspiriert von Wilhelm Buschs Jungenstreiche lautet das Motto „Drei Seiten hat der Streich“. Der Workshop beginnt am 23. Januar im Geburtshaus mit einer Lesung der Zeichnerin und Mitherausgeberin von SPRING, dem Magazin der Zeichnerinnen.

Teilnehmen können Interessierte ab 17 Jahren und der Beitrag beträgt 45 Euro inkl. Museumseintritt, Imbiss, Getränke und Lesung. Da die Teilnehmerzahl auf 12 begrenzt ist, sollten sich Interessenten schnellstmöglich bis spätestens 16. Januar 2015 anmelden. Weitere Infos zur Ausstellung und die Möglichkeit zur Anmeldung am Zeichenworkshop gibt es unter www.wilhelm-busch-geburtshaus.de

Follow on Bloglovin

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.