Romane & Erzählungen

Neuerscheinungen: Meine Favoriten im Mai 2014

Alle neu macht der Mai, und viele neue tolle Bücher bringt er ebenfalls mit. Nachfolgende Lesetipps für den Monat Mai, die mir in den Mai-Neuheiten der Verlage besonders auffielen, möchte ich Euch ans Herz legen. Ich habe dabei den Schwerpunkt auf die Neuheitenlisten eher kleinerer, unscheinbarere Verlage gelegt, die häufig nicht finanzstarke Marketingmaschinerien hinter sich haben, um ihre wunderschönen Bücher zu vermarkten.

Das Herz der Verräterin von Marlene Klaus

marleneklausdasherzderveräterin200Es scheint wie eine alltägliche große Liebe zwischen dem Musketier Cornelius Kühn und der schönen Clara Redeker. Doch explodierende Pulverfässer und ein Anschlag auf einen der führenden Köpfe der Pfälzer Regierung katapultieren die beiden in einen handfesten Krimi im Mannheim des frühen 17. Jhd. Für Freunde historischer Krimis mit einer Prise Romantik ein Muss. Marlene Klaus hat mich schon mit ihrem historischen Roman Das Buch des Kurfürsten sehr imponiert.

Erscheinen wird der 400-seitige Roman im Mai im Dryas Verlag (ISBN 978-3940855497).

 

11 Meter von Kathrin Schachtschabel (eBook)

schachtschnabel11meter200Auch wenn der Titel des Buches es vermuten lässt. Es ist kein Fußballbuch zur diesjährigen Fußball Weltmeisterschaft, sondern ein Frauenroman voller Gefühl und Komik. Auf dem Weg zum Fußballspiel verunglücken die Spieler der Dorfmannschaft mit ihrem Bus. Zurück bleibt ein Dorf mit vielen verwitweten Frauen der Spieler, die aber eh nicht gut auf ihre Kerle zu sprechen waren. Im nahe zu männerlosen Dorf geht es nun rund und so manch eine Dorfbewohnerin spielt mit dem Gedanken, ihren leider nicht im Bus anwesenden Gatten ebenfalls los zu werden.

Erscheinen wird das 250-seitige eBook im Mai 2014 im Gmeiner Verlag (ISBN 978-3-7349-9246-9)

 

Die Spur des Schnitters: Konrads zweiter Fall von Andreas J. Schulte

andreasJSchultediespurdesschnitters200Inhalt: „Eine Reliquie, die alles besiegeln soll. Ein Mann, der sie wiederfinden muss. Ein Mörder, der seine blutige Spur zieht … Die Spur des Schnitters. Januar 1477: Karl der Kühne, Herzog von Burgund, stirbt in der Schlacht von Nancy. Burgund wird zum Spielball der Mächtigen in Europa. Maria von Burgund, Karls Tochter, drängt Maximilian von Habsburg, zu seinem Eheversprechen zu stehen. Ihr bleiben nur noch wenige Wochen, bevor sie sich dem Druck Frankreichs beugen muss. Die Habsburger senden eine der kostbarsten Reliquien des Christentums als Zeichen ihres Einverständnisses nach Burgund. Doch die gesamte Eskorte wird grausam ermordet, die Reliquie verschwindet spurlos. Konrad von Hohenstade, Bevollmächtigter der Kaisers und Ritter im Orden des Schwarzen Adlers, muss die Kostbarkeit rechtzeitig vor Ablauf der Frist finden. Für ihn beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei muss er sich einem ebenso geheimnisvollen wie unerbittlichen Gegner stellen. Konrad folgt der Spur des Schnitters.

Erscheinen wird das 300-seitige Buch am 15. Mai 2014 im Ammianus Verlag (ISBN 978-3945025000)

Follow on Bloglovin

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.