Bücher Menschen & Einflüsse

Fußball WM: Mein literarischer Anpfiff

wmtippkulturpflegerHeute geht sie los, die Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien. Wärend um 22:00 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit in São Paulo die Fußballer mit der Partie Brasilien gegen Kroatien starten, startet der Kulturpfleger mit einem wundervollen Gedicht von Heinz Erhardt:

 

Fußball (Heinz Erhardt)

Vierundvierzig Beine rasen
durch die Gegend ohne Ziel.
Und weil sie so rasen müssen,
nennt man das auch Rasenspiel.

Rechts und links steh`n zwei Gestelle,
je ein Spieler steht davor.
Hält er den Ball, ist ein Held er,
hält er nicht, schreit man „Du Tooor!“

Fußball spielt man meistens immer
mit der unteren Figur.
Mit dem Kopf, obwohl`s erlaubt ist,
spielt man ihn ganz selten nur.

 

Follow on Bloglovin

Ich bitte Sie um eine Bewertung dieses Artikels

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.